News

RTSoft präsentieren MONTRACK® Software auf der InnoTrans

GNSS basierte Flottenüberwachung mit Live-Videodaten

GNSS basiertes Augmented-Reality-Infotainment in Taxis, Bussen und Zügen

RTSoft präsentieren MONTRACK® Software auf der InnoTrans

Eindhoven, Niederlande / Ismaning, Deutschland, 1. September, 2016 – RTSoft, ein Experte für Embedded Software, und Advantech, ein global führendes Unternehmen für Embedded Systeme, präsentieren auf der InnoTrans  (Halle 4.1 / Stand 406) ihre applikationsfertigen Building Blocks für satellitennavigationsgestütztes Videoprocessing. Die Building Blocks wurden entwickelt, vorgetestet und vorverifiziert, um zum einen in videobasierten Flottenüberwachungssystemen eingesetzt zu werden – inklusive lokaler Videoverarbeitung wie Bewegungserkennung und Aufnahmespeicherung. Zum anderen können damit livevideobasierte Infotainment-Systeme um Augmented-Reality Funktionen, wie zum Beispiel die Einblendung von Hausnummern oder anderen touristischen Anzeigen in Echtzeit, realisiert werden. Unterstützt werden alle globalen Satelliten Navigationssysteme sowie Mobilfunk- und Satellitenverbindungen für die Kommunikation. Neben Taxis, Bussen und Zügen kommen damit sogar Auto-Rallyes in Wüsten in Frage — videoüberwacht und mit Augmented-Reality Informationen.

Hubert Hafner, Vice President bei RTSoft, erklärt die Vorteile, die eine Zertifizierung der Advantech In-vehicle Computer für RTSofts MONTRACK® Software bietet: «Einen GNSS Empfänger zu integrieren ist nur ein kleiner Teil bei der Entwicklung einer Videoverarbeitungslösung. Verantwortliche Applikationsingenieure fühlen sich sehr viel wohler, wenn sie ihre Applikationen auf einem bereits erprobten System mit passendem Treiber-, Firmware- und Middleware-Setup aufbauen können. Die MONTRACK Software ist bereits im Feldeinsatz und dasselbe gilt auch für die Systeme von Advantech. Die vorgetestete und verifizierte Kombination beider Building-Blocks bietet Entwicklern nun eine höchst zuverlässige applikationsfertige Plattform, mit der die Entwicklung videogestützter Flottenüberwachungslösungen sowie Augmented-Reality-Infotainment-Applikationen beschleunigt werden kann.»

Jeroen Baerents, European Business Development Manager von Advantech, erklärt die Strategie der Zusammenarbeit mit Software Building-Block Partnern wie RTSoft: «Die videobasierte Flottenüberwachung ist ein perfektes Add-on zu herkömmlichen GPS-basierte Fahrzeugortung. Wir erwarten, dass die Nachfrage nach einer zentralen Videoüberwachung von Flotten in naher Zukunft rasch steigen wird, da die Sicherheitsanforderungen steigen. Die Nutzung von Videodaten für Augmented-Reality-Infotainment ist dann der nächste Schritt bei der evolutionären Entwicklung von videobasierten Kontroll- und Überwachungssystemen. In allen diesen Bereichen können wir nun Kundenprojekte unmittelbar mit Geräte- und Betriebssystem-Kombinationen bedienen, die durch RTSoft vorgetestet und validiert wurden.»

Mehr Informationen über die Advantech NVR Building-Blocks Sie bei unseren Vertriebsmitarbeitern oder online unter:

http://www.advantech.eu/products/ark-in-vehicle-series-embedded-ipcs/sub_1-flnuyz

Mehr Informationen über RTSoft MONTRACK® erfahren Sie bei unseren Vertriebsmitarbeitern oder online unter:

http://www.rtsoft.de/en/products-en/platforms-for-customization-en/montrack/

19.09.2016