News

RTSoft – Partner im Cluster Energietechnik

Wir freuen uns, mit Cluster Energietechnik von Bayern Innovativ einen neuen Kooperationspartner gewonnen zu haben.

Der Cluster Energietechnik intensiviert mit zielführenden Dienstleistungen die Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Ziel ist es, die Innovationskraft der bayerischen Wirtschaft zu erhöhen und neue Wertschöpfung zu generieren. 

Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft erhalten über den Cluster fachkundigen Einblick in aktuelle und künftige Trends, Technologien und Märkte im Bereich der Energietechnik. Das Dienstleistungsangebot des Clusters Energietechnik umfasst Kooperationsforen, Cluster-Treffs bei Firmen und Instituten, die Organisation von Gemeinschaftsständen, Beratung bei aktuellen Problemstellungen sowie die Initiierung und Begleitung businessrelevanter Verbundprojekte. Das umfangreiche Angebot des Clusters Energietechnik nutzen über 900 Unternehmen und Forschungsinstitute. Mit dem Partner-Paket bietet der Cluster Energietechnik seinen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen abgestimmte Dienstleistungsangebote um die Innovationskraft seiner Partner zu erhöhen und Kooperationen anzustoßen.

Die Aktivitäten konzentrieren sich auf die Themenfelder Energieeffizienz (Gebäude, industrielle Prozesse, Kraft-Wärme-Kopplung), Energiespeicher und Erneuerbare Energien im Kontext des Gesamtenergiesystems.

Wir von RTSoft haben uns dazu verpflichtet, unseren Cluster Partnern bei Ihrem Erfolg zu unterstützen. Durch ständige Innovationen in Technologie und Industriestandards sowie das agile Management von Projekten bieten wir Ihnen unvergleichbaren Nutzen. Beispielhaft hierfür steht AMIGO. RTSoft AMIGO überwacht, steuert und managt Microgrids der Nieder- und Mittelspannungsebene (ab 1kV bis 60kV) autonom und ohne menschliches Zutun. Koordiniert werden unter anderem verteilte Energieressourcen und Speichersysteme sowie lokale Wirk- und Blindleistungssteuerungen (Volt-VAR Controller) und Demand-Response-Einheiten. Anwender reduzieren damit den Einfluss externer Netze, senken durch Spitzenlastmanagement die Tarifkosten und vermindern ihre Wartungskosten durch verbesserte Zuverlässigkeit und Qualität ihrer Netzregelung – zum Beispiel in Bezug auf Wirkleistung, Frequenz, Blindleistung und Spannungen. Zudem erhalten sie optional auch zusätzliche Entgelte für aktive Lastfrequenzkontrolldienste und können durch die Integration eines aktiven Demand Response Managements auch Einsparungen bei der Auslegung ihrer Netzkapazitäten erzielen.

Weitere Informationen über Cluster Energietechnik hier: http://www.bayern-innovativ.de/7fd73265-36f6-2a76-2f95-367c7a19ce42?Edition=en.

Weitere Informationen über AMIGO hier: http://amigo-energy.com/.

30.03.2017